Dein Körper ist immer im Hier&Jetzt ♥

Dein Körper ist immer im Hier&Jetzt ♥

Flower-Icon klein   Hier findest Du Anregungen, wie Du Deinen Körper als ein Instrument der Achtsamkeit einsetzen kannst.

 

.. er kann ja gar nicht anders : der vorherige Zustand ist vergangen und der nachfolgende Zustand noch nicht erreicht.

Unser Geist kann uns entweder die Vergangenheit oder Zukunft heraufbeschwören und so ausmalen, dass sie eine gewisse Realität für uns erreicht.

bhbgzgzggnjknjknnnnnnnnknkjnnnFlower-Icon klein
coffee-2840447_1280
Nutze Deinen Körper !!

Genieße ihn.

Er ist Deine Basis, Dein irdischer Raumanzug, der Dich all‘ das erleben und fühlen läßt, was Dein Leben ist, Dein Leben ausmacht.

Alles, was Du bewußt tust, bringt Dich automatisch ins Hier&Jetzt !!

Die lose quasselnde und ausmalende Gedankenmaschinerie wird gestoppt und Dein Fokus richtet sich auf die Empfindungen (die Du hier selbstbestimmen kannst!!).

 

Es sind Dir keine Grenzen gesetzt, wie Du Dir täglich Momente einer glücklichen Hier&Jetzt-Pause kreieren kannst. Nutze diese Deine Gestalterkraft!

Mit kleinen Dingen begonnen (z.B. jeden Tag drei kleine bewußte Pausen), erweitert es Deine Fähigkeit, Handlungsspielräume zu erkennen und positiv für Dich zu nutzen, Deinen Alltag Schritt für Schritt schöner zu gestalten, Deinen Bedürfnissen immer besser Rechnung zu tragen und Dein Leben immer stärker auf die Dinge auszurichten, die Dir wirklich am Herzen liegen.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt, jede Veränderung mit der ersten kleinen Geste.  

 Nachfolgend noch einige Ideen von mir :

beim LAUFEN bewußt das Gehen, die Füsse spüren, den Kontakt, den sie durch die Schuhe hindurch mit dem Boden aufnehmen

STRECKEN, sehr oft wenn ich mich etwas zurückziehen kann, strecke ich mich und versuche, mich für diesen Moment sooo richtig in meinem Körper wohlzufühlen   (es spricht auch nichts gegen’s TANZEN)

das Gleiche funktioniert mit DurchATMEN

 warme Getränke eignen sich ebenfalls hervorragend und sich diese kleine Auszeit auszubitten ist ein kleines Menschenrecht 😉

 Wartezeiten, Zug/Busfahren nutze ich z.B. für geführte Meditationen und komme so auch zu dem ein oder anderen Powernap

Flower-Icon klein

Ich hoffe, es hat Dich inspiriert und Du konntest einige Anregungen für Dich finden.
Welche kleinen Wohlfühlmomente nutzt Du in Deinem Alltag?                                        Schreib‘ mir gerne Deinen Kommentar.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.

*