Von echten Gefühlen und Ego-schmerz

Beherrscht bleiben – heutzutage „bewußt mit den Gefühlen umgehen“

Weinen, rausweinen, was schmerzt, ist gut.

In negativen, meist von Angst getragenen, Gedankenkreisen, hängen zu bleiben nicht.

Ersteres findet ein Ende, letzteres nicht.

Ersteres entspricht unserer menschlichen Natur, unserem fühlenden Sein.

Letzteres entspricht unseren Konditionierungen, unseren Versuch über Bewerten und Urteilen uns zu beruhigen und hier als soziale Wesen in einer gefühlsfeindlichen Gesellschaft Halt, Orientierung und Trost, Genugtuung zu finden.

Gefühle

Wer in ein neues Leben, in sein eigenes Leben, geht, wird neu geboren – „à poils“, nackt, ohne Hemd und Taschen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*